Datenschutzerklärung

Inhalt

  1. Allgemeine Hinweise
     
  2. Kontaktdaten des Verantwortlichen
     
  3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
     
  4. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    1. hinsichtlich der Online-Bewerbung
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
  5. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
     
  6. Datenlöschung und Speicherdauer
    1. hinsichtlich personenbezogener Daten
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies und Skripten, inkl. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
       
  7. Links zu Internetseiten anderer Anbieter
     
  8. Zweck der Datenverarbeitung
    1. hinsichtlich Ihrer Online-Bewerbung
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
  9. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte
     
  10. Mitteilungspflicht gem. Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO
     
  11. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
    1. hinsichtlich personenbezogener Daten
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
  12. Rechte von betroffenen Personen
    1. Auskunftsrecht, Art. 15 Abs. 1 DSGVO
    2. Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO
    4. Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
    5. Recht auf Unterrichtung, Art. 19 DSGVO
    6. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
    7. Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO
    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO
       
  13. Sicherheit
     
  14. Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung
     
  1. Allgemeine Hinweise
     
    Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten der Besucherinnen und Besucher unseres Content Management Systems academyFIVE unter Beachtung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) und, soweit zutreffend, auch des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

    Ihre Daten werden von uns weder veröffentlicht noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Im nachfolgenden Text wird erläutert, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserem System erfasst und wie genau diese verwendet werden.
     
     
  2. Kontaktdaten des Verantwortlichen
     
    Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK), gesetzlich vertreten durch ihren Präsidenten Prof. Elmar Fulda.

    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
    Eschersheimer Landstraße 29-39
    D 60322 Frankfurt am Main
    T. +49.69.154.007-0
    F. +49.69.154.007-108

    Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main ist als Hochschule des Landes Hessen zugleich eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und eine staatliche Einrichtung.
     
     
  3. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten
     
    Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben wenden Sie sich bitte direkt an die für den Datenschutz verantwortlichen Personen in der HfMDK Frankfurt am Main:

    Anja Kuhn (Datenschutzbeauftragte)
    Jürgen Simon (Stellvertretender Datenschutzbeauftragter)
    Email: datenschutz@orga.hfmdk-frankfurt.de
     
     
  4. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
     
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung oder wenn gesetzliche Vorschriften es gestatten.

      
    1. hinsichtlich der Online-Bewerbung
        
      Wenn Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses personenbezogene Daten mitteilen, werden diese zur Erhebung, Verarbeitung und / oder Nutzung in folgende Datenarten und Datenkategorien eingeteilt
        
      Registrierung:
         - Personendaten (Vor- und Nachname)
         - Zugangsdaten (E-Mail-Adresse, Passwort)
       
      Profildaten:
         - Personendaten (Titel, Akademischer Grad, Vor- und Nachname,
           ggf. Geburtsname, Geburtsdatum, -ort, -land, Geschlecht, Nationalität)
         - 
      Kontaktdaten (Privatanschrift, ggf. Semesteranschrift, Telefonnummer, ggf.
           Mobilfunknummer)

         - 
      Bild für die Studierendenverwaltung
       
      Werdegang:
         - Allgemeine Informationen (zum Studium an vorherigen Hochschulen)
         - Hochschulzugangsberechtigung 
         - 
      Abschlussprüfungen/Promotion
         - Angaben zu studienbezogenen Auslandsaufenthalten

      Dokumentenupload:
         - Lebenslauf
         - Hochschulzugangsberechtigung
         - Versicherungsbescheinigung der Krankenkass
         - ggf. Bachelorzeugnis
         - ggf. Exmatrikulationsbescheinigung
         - ggf. Nachweis einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit
         - ggf. Sprachnachweise
         - ggf. phoniatrisches Gutachten (Studiengänge Gesang Schauspiel)
         - ggf. weitere Dokumente, wie Motivationsschreiben
       
      Wenn Sie von unseren Webseiten eine Online-Bewerbung vornehmen, so geschieht das durch das Online Bewerbungssystem academyFIVE der
       
      Simovative GmbH,
      Landsberger Str. 110,
      80339 München,
      Deutschland.

      Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Die Simovative GmbH hat sich zum datenschutzgerechten Umgang mit Ihren übermittelten Daten verpflichtet. Sie ergreift alle organisatorischen und technischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten.

      Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verwenden wir zunächst ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung für den ausgewählten Studiengang. Von Ihren personenbezogenen Daten erhalten nur Personen Kenntnis, die in den Bewerbungsprozess involviert sind. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe verpflichtet.
       
       
    2.  hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
       
      Die Simovative GmbH und die Dienste von Drittanbietern können zu Betriebs- und Wartungszwecken Dateien sammeln, die die über diese Applikation stattfindende Interaktion aufzeichnen (Systemprotokolle), oder andere personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) zu diesem Zweck verwenden.
       
      Beim Zugriff auf die Produkte von academyFIVE übermittelt Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen automatisch Daten. Folgende Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie unter Umständen an uns übermitteln, erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

         - Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
         - Browsertyp und -version,
         - verwendetes Betriebssystem,
         - URL der zuvor besuchten Webseite,
         - Menge der gesendeten Daten,
         - IP Adresse des Zugriffs

      Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet.
       
       
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
      Cookies sind kleine Textdateien, die es ermöglichen, auf dem Rechner der Nutzer spezifische auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während dieser unsere Webseite besuchen. Cookies helfen uns dabei, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Internetseiten zu ermitteln, sowie unsere Angebote möglichst komfortabel und effizient zu gestalten.
       
      Wir verwenden sogenannte "Session-Cookies", die ausschließlich für die Dauer der Nutzung unserer Internetseiten zwischengespeichert werden. Die Session-Cookies werden auf dem Datenträger der Nutzer gespeichert, um bestimmte Einstellungen und Funktionalitäten auf unseren Webseiten über deren Browser sicherzustellen. Die von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen des Browsers des Nutzers, wieder gelöscht.
       
      Wir verwenden auf unserer Webseite keine Cookies oder Trackingtools, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.
       
       
  5. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
     
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.
     
    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Vorliegend handelt es sich um ein Vertragsanbahnungsverhältnis bzw. den Abschluss eines Vertrages mit dem Bewerber oder der Bewerberin.
     
    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die HfMDK unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage. Maßgeblich für die Verarbeitung von Daten bzw. personenbezogenen Daten ggf. auch unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung im Rahmen der Kontaktaufnahme seitens der Anfragenden. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.
     
    Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, notwendig, dient Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO als Rechtsgrundlage.
     
     
  6. Datenlöschung und Speicherdauer
     
    1. hinsichtlich personenbezogener Daten
       
      Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck, für den sie gespeichert wurden, erreicht ist. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
       
      Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
       
      Innerhalb der Bewerbungsfrist können Sie in Ihrem Profil die Bewerbung zurücknehmen. In diesem Fall werden alle personenbezogenen Daten gelöscht bzw. für statistische Zwecke anonymisiert. Sollten Sie bei uns keinen Studiengang begonnen haben und Ihr Bewerberprofil noch gespeichert sein, so werden Ihre Daten automatisch, spätestens nach drei Jahren, gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die eine weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erfordern oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. Es erfolgt keine Mitteilung über die Löschung der Daten.
       
       
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
       
      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
       
      Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Falls es zu einer Verfolgung von Angriffen und Störungen kommt, werden die Daten aus dem Zugriff bis zum Abschluss des jeweiligen Verfahrens gespeichert. Darüber hinaus ist eine anonymisierte Speicherung möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
       
       
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies und Skripten, inkl. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
       
      Cookies werden auf dem Rechner der Nutzer gespeichert und von diesen an unserer Seite übermittelt. Daher haben die Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen im Internetbrowser kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.
       
      Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies und Skripte möglich. Im jeweiligen Browser kann das Speichern von Cookies und Skripte deaktiviert oder auf bestimmte Webseiten beschränkt werden. Der Browser kann auch so eingestellt werden, dass er die Nutzer benachrichtigt, sobald ein Cookie gesendet wird. Cookies können von den Nutzern auch jederzeit von der Festplatte ihrer Rechner gelöscht werden. Zum Blockieren von Skripten können Browser-Add-Ons installiert werden. Darüber hinaus können auch ausschließlich Cookies von Drittanbietern zurückgewiesen werden. In diesem Fall erhalten die Nutzer trotzdem die Cookies, die unsere Webseite ordnungsgemäß funktionieren lassen.
       
      Werden Cookies oder Skripte für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden. In diesen Fällen ist mit einer eingeschränkten Darstellung der Seite und mit einer eingeschränkten Benutzerführung zu rechnen.
       
       
  7. Links zu Internetseiten anderer Anbieter
     
    Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt für das Content Management System academyFIVE der HfMDK soweit die HfMDK Verantwortliche im Sinne des Datenschutzes ist. Die Seiten des Content Management Systems enthalten gegebenenfalls Verweise („Links“) zu Webseiten anderer Anbieter. Die HfMDK hat keinen Einfluss darauf, ob diese Anbieter ebenfalls die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erfüllen. Hinweise zur Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte einer Website finden Sie im jeweiligen Impressum der Website.
     
     
  8. Zweck der Datenverarbeitung
     
    1. hinsichtlich Ihrer Online-Bewerbung
       
      Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung der Bewerbung.
       
       
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
       
      Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt, um die Nutzung der Seiten des Content Management Systems academyFIVE zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), die Systemsicherheit, die technische Administration der Netzinfrastruktur sowie die Optimierung des Internetangebots (Fehleranalyse) zu garantieren. IP-Adressen werden nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur des Systems ausgewertet.
       
      Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist daher notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
       
      Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Internetseite sicherzustellen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Internetseite und um die Sicherheit der informationstechnischen Systeme gewährleisten zu können. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
       
      In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.
       
       
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
      Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
       
       
  9. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte
     
    Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Nutzung des Content Management Systems academyFIVE verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. In Ausnahmefällen kann dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis bzw. einer Einzelerlaubnis erfolgen.
     
    Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und assoziierter Länder übermittelt (kein "Drittlandtransfer"). Sofern dies dennoch erforderlich sein sollte, bedarf jede diesbezügliche Verlagerung der Dienstleistung oder von Teilarbeiten der vorherigen Zustimmung der HfMDK und darf nur erfolgen, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO erfüllt sind.
     
     
  10. Mitteilungspflicht gem. Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO
     
    Grundsätzlich besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Verpflichtung, personenbezogene Daten auf den Seiten des Content Management Systems academyFIVE der HfMDK mitzuteilen. Wenn allerdings bestimmte Daten nicht mitgeteilt werden, kann das System nur eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden.
     
     
  11. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
     
    1. hinsichtlich personenbezogener Daten
       
      Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Der Widerspruch ist an den oder die Datenschutzbeauftragte der HfMDK unter der Email-Adresse datenschutz@orga.hfmdk-frankfurt.de zu richten. Wir weisen darauf hin, dass im Fall eines Widerspruchs die Bewerbung nicht abgeschlossen bzw. die Konversation nicht fortgeführt werden kann.
       
       
    2. hinsichtlich der Bereitstellung der Internetseite und Erstellung von Logfiles
       
      Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.
       
       
    3. hinsichtlich der Verwendung von Cookies
       
      Siehe Gliederungspunkt 6,3 dieser Datenschutzerklärung.
       
       
  12. Rechte von betroffenen Personen
     
    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
     
    1. Auskunftsrecht, Art. 15 Abs. 1 DSGVO
    2. Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO
    4. Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
    5. Recht auf Unterrichtung, Art. 19 DSGVO
    6. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
    7. Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO
    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO 
        
       
    1. Auskunftsrecht, Art. 15 Abs. 1 DSGVO
        
       Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden.
       
      Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
       
         - die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
         - die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
         - die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie
           betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt
           werden;
         - die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
           oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung
           der Speicherdauer;
         - das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden
           personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch
           den Verantwortlichen oder eine Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
         - das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
         - alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die
           personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.
       
       
    2. Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
       
      Sie haben ein Recht auf Berichtigung bzw. Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
       
       
    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
       
      Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
       
         - wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine
           Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der
           personenbezogenen Daten zu überprüfen
         - wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der
           personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung
           der personenbezogenen Daten verlangen;
         - der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung
           nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder
           Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
         - wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO
           eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des
           Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
       
      Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung, oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
       
      Wurde die Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
       
      Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.
       
       
    4. Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
       
      Löschungspflicht
       
      Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
       
         - Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie
           erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
         - Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a)
           DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die
           Verarbeitung.
         - Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es
           liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen
           gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
         - Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
         - Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer
           rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten
           erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
       

      Ausnahmen
       
      Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:
       
         - zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
         - zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der
           Union oder der Mitgliedsstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder
           zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung
           öffentliche Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
         - für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische
           Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit
           eine Löschung die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht
           oder ernsthaft beeinträchtigt;
         - zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
       
       
    5. Recht auf Unterrichtung, Art. 19 DSGVO
       
      Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
       
       
    6. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
       
      Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
       
         - die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9
           Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht
           und
         - die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
       
      In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
       
      Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
       
       
    7. Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO
       
      Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
       
      Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
       
      Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, zu widersprechen.
       
      Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- und Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.
       
       
    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung, Art. 7 Abs. 3'
       
      Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
       
       
    9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Art. 13 Abs. 2 lit. d) DSGVO
       
      Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
       
      Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: 
      https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
       
        
  13. Sicherheit
     
    Der Webseitenanbieter setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen gemäß Art. 32 DSGVO ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen Befugten und zum besonderen Datenschutz verpflichteten Personen möglich, die mit der technischen, administrativen oder der redaktionellen Betreuung von Daten befasst sind.
     
    Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.
     
     
  14. Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung
     
    Die vorliegende Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 13.01.2021.
     
     
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.